Integra Projekte

INTEGRATION VON MENSCHEN MIT FLUCHTERFAHRUNG:

Die Stadt Berlin hat eine große Zahl von Menschen mit einer aktuellen Fluchtbiografie aufgenommen. Aus Sicht der Integra gGmbH, hängt deren Integration in die deutsche Gesellschaft in einem hohen Maße von einer Eingliederung in den deutschen Arbeitsmarkt ab. In unserem Projekt Schritt für Schritt unterstützen ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren junge Erwachsene, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten, auf ihrem Weg in ein Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis.

ÜBERGANG SCHULE-BERUF:

Zur Stärkung des lokalen Übergangsmanagements kooperieren wir mit Reinickendorfer Förderschulen/Förderzentren. Wir unterstützen dabei die Kooperationsschulen gezielt in den Bereichen der Berufsorientierung und Berufsvorbereitung und freuen uns, wenn wir Schüler für unsere Ausbildungen interessieren können.

Aktuell werden zum Übergang Schule-Beruf die Projekte „Förderschülerhelfer“ und „Inklusionshelfer“ durchgeführt:

Die Förderschulhelfer und Inklusionshelfer sind Mitarbeiter/innen der Integra, die Reinickendorfer Förderschulen bei vielfältigen Aufgaben wie z.B. der Berufsorientierung in den Schülerfirmen unterstützen. Dieses Projekte schaffen längerfristige, durch das Jobcenter Reinickendorf und den Berliner Senat geförderte, Arbeitsverhältnisse.

SENIORENHELFER-PROJEKTE:

Seit vielen Jahren führt die Integra sogenannte Seniorenhelfer-Projekte durch. Hier werden vor allem stationär in Seniorenheimen eingesetzte Mitarbeiter/innen in Arbeitsgelegenheiten von der Integra betreut. Wie die Förderschulhelfer-Projekte, sind auch die Seniorenhelfer-Projekte längerfristig angelegte Beschäftigungsprojekte die vom JobCenter Reinickendorf gefördert werden.

Die Integra gGmbH unterstützt eine transparente Zivilgesellschaft und ist gelistet in der Transparenzdatenbank des Landes Berlin. Über den Link zur Transparenzdatenbank ist die Integra mit dem Transparenz-Logo zu finden.

Die Integra gGmbH ist außerdem Unterzeichner der Charta der Vielfalt, denn sie teilt die Überzeugung: „Gelebte Vielfalt und Wertschätzung dieser Vielfalt hat eine positive Auswirkung auf die Gesellschaft in Deutschland“.